page logo & home link

Business Branchenbuch Deutschland

Strom sparen im Haushalt

Stand by Modus muss nicht sein

Natürlich ist es praktisch, seine häufig genutzten Elektrogeräte im Stand by Modus zu betreiben. Man muss sie nicht immer anschalten oder den Stecker jedes Mal neu reinstecken. Aber Geräte auf Stand by zu halten, das kostet Strom. Dies mag zwar je nach Elektrogerät auf den ersten Blick nur ein geringer Verbrauch sein. Doch zusammengerechnet und über 12 Monate betrachtet, sieht dies dann anders aus. 

Deshalb ist der wichtigste Stromspar Tipp: Schalten Sie die Geräte nach Gebrauch auch. Da, wo der Stand by Modus trotz Ausschalten in Betrieb bleibt, ziehen Sie den Stecker, bis Sie das Elektrogerät wieder verwenden. 

Elektrogeräte mit weniger Energieverbrauch 

Der Kauf neuer Geräte mag angesichts gestiegener Preise eher eine Geldausgabe zu sein. Aber Kühlschränke und Waschmaschinen, die weniger Strom verbrauchen, rechnen sich gerade in der Zeit hoher Strompreise innerhalb weniger Jahre. Und der Strompreis wird nicht mehr fallen, davon ist auszugehen. Wer jetzt umsattelt und die Zeit nutzt, noch an halbwegs günstige Energie sparende Elektrogeräte zu kaufen, der spart in ein paar Jahren umso mehr. 

Kühlschrank und Gefrierschrank regelmäßig abtauen!

Mit der Zeit sammelt sich in Kühlschränken mit Gefrierfach und in Gefrierschränken und Tiefkühltruhen Eis an. Damit das Gerät nicht zusätzlich Energie verbraucht, ist ein regelmäßiges Abtauen zu empfehlen. Auch hiermit lässt sich Energie sparen. 

 

Wäsche ohne Vorwäsche waschen

Inzwischen sind die Waschmaschinen und Waschmittel so gut geworden, dass eine Vorwäsche meist nicht mehr erforderlich ist. Nur bei stark verschmutzter Wäsche wird das Vorwaschprogramm noch benötigt. Wer seine Wäsche ohne Vorwäsche in die Maschine steckt, der spart über das Jahr gesehen Einiges an Strom ein. 

Wasser vor dem Kochen mit Wasserkocher erhitzen 

Wenn auch der Wasserkocher Strom verbraucht. So ist es doch günstiger, das kochende Wasser für Nudeln und andere Lebensmittel nicht auf dem Elektroherd zu erhitzen. Stattdessen kann der Wasserkocher diesen Dienst übernehmen und es ist tatsächlich günstiger beim Stromverbrauch. 

Überhaupt gilt: Bei den genutzten Elektrogeräten, seien es Großgeräte oder Kleingeräte, gilt es schon vor dem Kauf auf den Energieverbrauch zu achten. Von nicht energieeffizienten Geräten sollten Sie in Zeiten steigender Strompreise lieber die Finger lassen. Selbst wenn sie noch so billig in der Anschaffung sind, es rechnet sich angesichts so hoher Stromrechnungen über die Jahre gesehen dann doch nicht.

hinzugefügt am: 17.10.2022
Suchbegriffe: Strom sparen
Business Branchenbuch verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos