page logo & home link

Business Branchenbuch Deutschland

Printmedien und Print-Werbemittel im B2B- Bereich

Sicherlich ist das Internet weiter auf dem Vormarsch. Dies trifft genauso auf normale B2C Kaufprozesse zu, wie auf B2B Kaufentscheidungen. Eine B2B-Marketing Studie aus dem Jahr 2011 von Google ?Connecting with the Customer? zeigt, das Geschäftsleute bei Einkäufen zu ca. 70% das Internet zu Rate ziehen. Doch die meisten verlassen sich nicht nur auf eine Quelle für Preisvergleiche und Produktinformationen. 41% verlassen sich auch auf die Empfehlungen der jeweiligen Berufsverbände, 33% nutzen die Gespräche mit Produktberatern und beinahe 40% lassen sich auf Messen von Neuheiten inspirieren oder kaufen direkt vor Ort ein. Doch auch gedruckte Werbung ist immer noch sehr beliebt unter den Geschäftskunden. Die Anschaulichkeit eines Katalogs wird noch von 37% geschätzt, ca. 30% lassen sich auch von Flyern oder Broschüren anregen und beinahe ein Drittel nutzen andere Printprodukte wie Portfolios oder Karten.

Printwerbung und ihr Wiedererkennungswert

An Anzeigen oder Werbung erinnern sich die Kunden, je nachdem in welchem Medium sie abgebildet werden, recht unterschiedlich. TV-Werbung beispielsweise wird kaum wahrgenommen und hat nur eine Memorialquote von ca. 16%. Der Wiedererkennungswert der Printwerbung ist mehr als doppelt so hoch und liegt bei 34%. Die Mittel der Printwerbung sind dabei natürlich besonders vielschichtig. Je nachdem für welches Werbemittel man sich entscheidet, kann man ein unterschiedlich breites Publikum auch im B2B-Bereich ansprechen. Dies kann beispielsweise eine Anzeige in einer Fachzeitschrift sein, die aber sicher nur eingeschränkt ihr Ziel erreicht. Große Plakatkampagnen oder der Versand von hohen Katalogauflagen dagegen, sichern einen breiteren Markt und schaffen eine breitere Basis für potentielle Kunden.

Druckereien im Netz gewinnen an Bedeutung

Den Bedarf an Printmedien und Printwerbung drucken heutzutage vermehrt Online-Druckereien wie www.dierotationsdrucker.de - die Zeitungsdruckerei. Auch wenn das paradox klingen mag, doch hat sich herausgestellt, das die Auftragsannahme und Abwicklung von Druckaufträgen von einer Onlinedruckerei vielfach schneller und kostengünstiger erledigt werden kann. Kunden müssen einfach nur ihre Daten in das Onlineformular eintragen und können sich sofort sowohl ein Angebot einholen, als auch den Auftrag umgehend starten.

 

hinzugefügt am: 16.08.2013
Kategorie: Werbung, Marketing, PR: Druck, Graphisches Gewerbe: Druck, Graphisches Gewerbe, Sonstige
Suchbegriffe: Druckerei
Business Branchenbuch verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos