page logo & home link

Business Branchenbuch Deutschland

Gedruckte Kataloge sind nach wie vor gefragt

Bequemes Einkaufen von Zuhause ist keine Erfindung des Internetzeitalters. Schon lange bevor die ersten Onlineshops populär wurden, verschickten die großen Versandhäuser jedes Jahr zentimeterdicke Kataloge in Auflagen von vielen hunderttausend Stück. Über Jahrzehnte hinweg machten die Unternehmen glänzende Geschäfte, doch mit der zunehmenden Verbreitung des Internets stieß das traditionelle Geschäftsmodell an seine Grenzen. Heutzutage kaufen immer mehr Menschen online und vergleichen dabei tagesaktuell die Preise. Gedruckte Kataloge können da oft kaum noch mithalten. Hinzu kommt, dass die Herstellung und die Verteilung der Druckwerke viel Geld kostet. Kein Wunder also, dass spezialisierte Onlineshops mit einem begrenzten Sortiment zu attraktiven Preisen den so genannten Universalversendern in hohem Tempo den Rang abliefen. Bekannte Marken, die jahrzehntelang jeder kannte, verschwanden innerhalb weniger Jahre in der Versenkung. Das heißt aber keineswegs, dass gedruckte Kataloge und Prospekte keine Berechtigung mehr haben ? ganz im Gegenteil. Gerade in Bereichen, in denen eine Kaufentscheidung nicht aus dem Bauch heraus, sondern auf der Basis von soliden Informationen getroffen wird, möchten viele Kunden ?etwas in der Hand haben?. Sie wollen Produktbeschreibungen und Garantiebedingungen Schwarz auf Weiß vor sich sehen statt die Texte nur auf dem Bildschirm zu lesen.

Die Kunden wünschen sich Sicherheit

Gedruckte Kataloge sind außerdem überall dort gefragt, wo Emotionen im Spiel sind. Die Einrichtung der eigenen vier Wände ist ein schönes Beispiel: Neue Möbel, Dekorationsartikel oder Teppiche kann man natürlich am Computer bestellen. Viele Käufer möchten es sich aber viel lieber auf dem Sofa bequem machen und dort in einem Katalog blättern. Verzichten die Anbieter auf bedrucktes Papier und präsentieren sie ihre Waren ausschließlich online, müssen sie Umsatzeinbußen hinnehmen. Auch in der Reisebranche können sich die Veranstalter die Abschaffung der Kataloge schlicht nicht leisten. Bevor sie eine Reise buchen, wollen viele Urlauber einen Katalog bekommen - selbst wenn sie ihr Hotel und ihre Flüge am Ende doch online reservieren. Die teilweise sehr dicken Wälzer, so analysieren Experten, vermitteln dem Kunden ein Gefühl von Sicherheit. Gerade wenn es um die schönsten Wochen des Jahres geht, spielen Vertrauen und Verlässlichkeit eine große Rolle. Im Urlaub soll schließlich nach Möglichkeit alles perfekt sein.

Hohe Druckqualität ist ein Muss

Neben den sehr umfangreichen Katalogen kommen auch deutlich schmalere Prospekte und Faltblätter in der Werbung zum Einsatz. So vergeht zum Beispiel keine Woche, in der Baumärkte, Supermärkte und Discounter nicht in großen Mengen Beilagen mit der Tagespost oder mit Gratiszeitungen verteilen. Die Kunden empfinden diese Art der Werbung ganz offensichtlich nicht als Belästigung, sondern als Bereicherung - sozusagen als einen Wegweiser zu den besten Angeboten. Damit der maximale Werbeeffekt erzielt wird, müssen Kataloge und Prospekte in hoher Qualität gedruckt werden. Kräftige Farben, scharfe Bilder und gut lesbare Texte sind für den Erfolg von großer Bedeutung. Diese Anforderungen erfüllen Druckereien, die regelmäßig in neue Maschinen investieren und die vorhandenen Anlagen gut pflegen. Viele Werbetreibenden setzen ganz bewusst auf Printtailor - Rollenoffsetdruck vom Experten, weil sie in Sachen Druckqualität keine Kompromisse eingehen wollen.

hinzugefügt am: 27.06.2013
Kategorie: Werbung, Marketing, PR: Druck, Graphisches Gewerbe: Druckerzeugnisse
Suchbegriffe: Druckerzeugnisse
Business Branchenbuch verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos